Pressemitteilung

12.09.2017 11:12 Uhr in Wissenschaft und Elektronik und Hardware

Innovationsschub mit Künstlicher Intelligenz: Plattform Lernende Systeme nimmt ihre Arbeit auf

(Mynewsdesk) Industrie 4.0 prägt noch die aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaft. Gleichzeitig kündigt sich für Deutschland schon das nächste Zukunftsthema an: Lernende Systeme und Künstliche Intelligenz. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird das Thema strukturell ausbauen und insbesondere die Zusammenarbeit von Forschung und Wirtschaft fördern. Dazu startet das BMBF mit dem Zukunftsprojekt "Lernende Systeme" neben der bestehenden Plattform Industrie 4.0 eine zweite Plattform zu einem weiteren wichtigen Thema der Digitalisierung.

„Die Zeit ist reif, dass Deutschland mehr aus dem Thema Künstliche Intelligenz macht. Wir haben mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz das weltweit umsatzstärkste Forschungsinstitut zu dem Thema aufgebaut. Unsere Forschung ist im internationalen Vergleich hervorragend aufgestellt und die Ergebnisse belegen das große Potential dieser neuen Technologie für Wirtschaft und Gesellschaft. Wir müssen bei Künstlicher Intelligenz jetzt in neuen Kategorien denken und wie bei Industrie 4.0 von weitreichenden Veränderungen ausgehen. Deswegen wollen wir mit dem Zukunftsprojekt unsere Kräfte bündeln und einen systematischen Schub in Deutschland bewirken“, sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.

Die Plattform Lernende Systeme wird von einem Lenkungskreis koordiniert. Um die Anwendungen und Potentiale aber auch soziale, ethische und rechtliche Fragenstellung zu erforschen, werden Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft im Oktober mit ihrer Arbeit in sieben Arbeitsgruppen beginnen. Dabei sollen in Anwendungsszenarien, Diskussionspapieren und Handlungsempfehlungen die Chancen Lernender Systeme diskutiert und das Thema auf eine breite Basis gestellt werden.

Dieter Spath, acatech Präsident und Co-Vorsitzender der Plattform ergänzte: „Lernende Systeme bringen eine neue Qualität in die Digitalisierung. Wir möchten, dass Deutschland Lernende Systeme als führender Anbieter und Anwender im Sinne der Menschen gestaltet. Lernende Systeme sollen Wohlstand und gute Arbeit stärken. Sie sollen die Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe erhöhen. Mit diesem Ziel bringen wir in der Plattform Forschung und Anwendung zusammen. Ebenso wollen wir eine offene Debatte über die rechtlichen, ethischen und gesellschaftlichen Fragen anstoßen, die Lernende Systeme aufwerfen.“

Bereits heute zeichnen sich die Potentiale Lernender Systeme ab. Sie kommen in vielen alltäglichen Anwendungen zum Einsatz wie etwa in der Medizin, in Fahrerassistenzsystemen oder in der industriellen Produktion. Perspektivisch werden zudem völlig neue Anwendungen und Services entstehen.

Auf der gestrigen Sitzung des Lenkungskreises wurde die Berufung folgender weiterer Mitglieder beschlossen:

Dr. Reinhard Ploss, CEO Infineon AG
Dr. Elmar Degenhart, CEO Continental AG
Prof. Dr. Holger Hanselka, Präsident Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Dr. Hanna Köpcke, Gründerin und CTO Webdata solutions GmbH
Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung, Accenture GmbH

Dem Lenkungskreis gehörten zuvor bereits Prof. Dr. Johanna Wanka (BMBF), Prof. Dr. Dieter Spath (Präsident der acatech), Prof. Dr. Reimund Neugebauer (Präsident der Fraunhofer Gesellschaft), Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (Vorsitzender der Geschäftsführung des DFKI) und Ralf Klinkenberg (Co-Founder Rapidminer GmbH) an. Lenkungskreis und Arbeitsgruppen werden sich in ihrer Arbeit eng abstimmen. Die Plattform und ihre Gremien werden dabei von einer neu eingerichteten Geschäftsstelle unterstützt.

Das Zukunftsprojekt „Lernende Systeme“ wurde im Mai 2017 durch Bundesforschungsministerin Wanka angekündigt. Die Plattform knüpft an die erfolgreiche Arbeit des Hightech Fachforums „Autonome Systeme“ an. Die Leitung der Plattform haben Bundesministerin Wanka und acatech Präsident Spath inne.

Weiterführende Informationen unter: www.plattform-lernende-systeme.de


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Über acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

acatech berät Politik und Gesellschaft, unterstützt die innovationspolitische Willensbildung und vertritt die Technikwissenschaften international. Ihren von Bund und Ländern erteilten Beratungsauftrag erfüllt die Akademie unabhängig, wissenschaftsbasiert und gemeinwohlorientiert. acatech verdeutlicht Chancen und Risiken technologischer Entwicklungen und setzt sich dafür ein, dass aus Ideen Innovationen und aus Innovationen Wohlstand, Wohlfahrt und Lebensqualität erwachsen. acatech bringt Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Die Mitglieder der Akademie sind herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Ingenieur- und den Naturwissenschaften, der Medizin sowie aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Senatorinnen und Senatoren sind Persönlichkeiten aus technologieorientierten Unternehmen und Vereinigungen sowie den großen Wissenschaftsorganisationen. Neben dem acatech FORUM in München als Hauptsitz unterhält acatech Büros in Berlin und Brüssel.

<h1>Innovationsschub mit Künstlicher Intelligenz: Plattform Lernende Systeme nimmt ihre Arbeit auf </h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern (Pressemitteilung)

Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern

Barbara Arzmüllers: https://www.mankau-verlag.de/arzmueller-barbara/ „Energie- und Schutzschilde: https://www.mankau-verlag.de/buecher/alle-buecher/energie-schutzschilde-chakra-energiearbeit-meditation“ wehren Belastungen ab, stärken die Chakren und regen positive Kräfte an Chakren sind die spirituellen Energiezentren des Menschen, die Emotionen, Charakter und ...

20.10.2017 12:42 Uhr in Wirtschaft und Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 %  auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis (Pressemitteilung)

Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 % auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis

Erwartetes Betriebsergebnis für 2017 am oberen Ende der Zielspanne 460–480 Mio. € Das 3. Quartal 2017 war auf den meisten Märkten der Gruppe von einer regen Geschäftstätigkeit gekennzeichnet: Der Umsatz beläuft sich auf 504 Mio. € und ist damit um 6,4 % auf vergleichbarer Basis und um 7,2 % auf ausgewiesener Basis gestiegen. Dazu erläutert ...

19.10.2017 18:21 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden (Pressemitteilung)

Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden

Gerne informieren wir Sie über die Mitteldeutschen Gefäßtage am 16/17.09.17 in Dresden. Unter Mitwirkung führender Wissenschaftler des Beirats IMIN, des IPO Netzwerkes sowie von Herstellern für Diagnose-/Messsysteme und Therapieverfahren im Bereich Mikrozirkulation wurden auf 2 Events Endverbraucher wie auch Ärzte informiert! Das Thema des Ärzte Kongresses: ...

19.10.2017 15:42 Uhr in Wissenschaft und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild