Pressemitteilung

09.02.2018 06:36 Uhr in Wissenschaft und Bildungspolitik

Mobiles Lernen für Mathematik in der Sekundarstufe I: Cornelsen erweitert mit dem „Mathe Trainer“ sein App-Angebot für Jugendliche

(Mynewsdesk) Einfach Mathematik auf dem Smartphone oder Tablet üben? Mit der App Mathe Trainer für die Sekundarstufe I baut der Cornelsen Verlag sein Programm für jugendliche Lerner aus. Bis zum 30. April 2018 läuft der Aktionszeitraum, in dem alle In-App-Käufe in den Stores 2,29 Euro kosten. Viele Schülerinnen und Schüler kennen die Situation: Um auch in höheren Klassenstufen grundlegende Rechenoperationen der Bruch- oder Prozentrechnung immer abrufen zu können, braucht es regelmäßige Übungen. Kopftraining und tägliche Übungen sind ein willkommenes Rezept und halten wichtige mathematische Basiskompetenzen wach. Mit der App Mathe Trainer von Cornelsen können Aufgaben der Klassen 5 bis 10 geübt werden.

Alle Inhalte sind mit der Applikation schnell zur Hand, Schülerinnen und Schüler können jederzeit unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet üben. Das Karteikarten-System ist praktisch, macht Spaß und umfasst alle mathematischen Themengebiete – vom Kleinen Einmaleins, Dreisatz, Prozentrechnung bis hin zu binomischen Formeln. Jede App hält 900 Aufgaben der Klassen 5 bis 10 parat. Ob zur Wiederholung oder zur Auffrischung: Im Bereich „Langzeittraining“ können die Mathematikkenntnisse erweitert werden. Durch Wiederholung und regelmäßige Übung wird das Mathewissen trainiert. Wenn es eine kleine Übungseinheit für Zwischendurch sein soll, werden Jugendliche im Bereich „Prüfungstraining“ fündig. Jugendliche bestimmen selbst, welches Thema für sie interessant ist. Mit dem Mathe Trainer von Cornelsen lassen sich individuelle Trainingspakete nach Klassenstufe und Thema schnüren und gezielt individuell üben. Zu jeder Aufgabe erhalten Schülerinnen und Schüler durch einen Klick die Lösung und oft auch den Rechenweg. Wo steht man genau? Wie fit ist man schon? Dank der Statistik-Anzeige kann man sich den individuellen Lernstand anschauen. Die Nutzer wissen jederzeit, welche Lernkarten schon bearbeitet wurden und sehen sofort, wo noch Übungsbedarf besteht. Der Mathe Trainer von Cornelsen eignet sich auch für die Nutzung im Klassenunterricht oder für den systematischen Wissensaufbau im Förderunterricht. Zum Testen steht ein Demopaket gratis in den Stores zur Verfügung. Die App kostet einmalig 3,49 Euro.

Weitere Informationen zum Mathe Trainer von Cornelsen und den verfügbaren Trainingspaketen finden sich unter:

cornelsen.de/mathe-trainer

Mantel-App zum Ausprobieren gratis in allen Stores:

Zum App Store

Zu Google play

in Kürze auch im Windows Store 


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer – von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

<h1>Mobiles Lernen für Mathematik in der Sekundarstufe I: Cornelsen erweitert mit dem „Mathe Trainer“ sein App-Angebot für Jugendliche </h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
cobra on Tour: Deutschlandweite Roadshow in 9 Städten (Pressemitteilung)

cobra on Tour: Deutschlandweite Roadshow in 9 Städten

Der CRM-Spezialist cobra geht wieder auf Roadshow und macht im Zeitraum vom 27. Februar bis zum 15. März 2018 in neun ausgewählten deutschen Städten halt. In spannenden Vorträgen zeigen cobra-Experten sowohl die Herausforderungen als auch die Chancen auf, die mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung einhergehen. Zudem werden die neuen Leistungen von cobra für den ...

08.02.2018 12:27 Uhr in IT/Hightech und Bio
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Neues Highlight im Zoo Leipzig: Magisches Tropenleuchten im Gondwanaland (Pressemitteilung)

Neues Highlight im Zoo Leipzig: Magisches Tropenleuchten im Gondwanaland

Die Tropenerlebniswelt Gondwanaland im Zoo Leipzig erstrahlt erstmals vom 8. bis 24. Februar 2018 in faszinierendem Glanz. Bei 26 Grad genießen die Besucher in den Abendstunden ein beeindruckendes Lichtspiel auf den dunklen Dschungelpfaden oder im Boot auf dem Urwaldfluss Gamanil. Sonntags bis mittwochs sind die Illuminationen bis 19 Uhr, donnerstags bis samstags bis 22 Uhr zu erleben. ...

08.02.2018 09:57 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Baukindergeld 2018 soll kommen (Pressemitteilung)

Baukindergeld 2018 soll kommen

Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen wurde unter anderem über die Förderung von Wohneigentum und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums diskutiert. Der Ansatz ist richtig, aber Hausbau-Experte Jürgen Dawo bleibt skeptisch, ob das Baukindergeld tatsächlich eine echte Erleichterung für Bauherren schafft. Bezahlbarer Wohnraum in deutschen Großstädten und in ...

08.02.2018 09:33 Uhr in Wohnen & Bauen und Familie
Pressemitteilung enthält BilderBild