Pressemitteilung

26.08.2014 08:03 Uhr in Wissenschaft und Wirtschaft

Neues Kapitel der Erfolgsgeschichte von Köthen schreibt ein Kaufmann.

(Mynewsdesk) „Mercateo“ baut seinen online-Marktplatz weiter aus.

Das anhaltische Köthen lockt Besucher aus aller Welt in die einstige Fürstenstadt. In der Musikwelt ist es Bach-Stadt berühmt. Die Lehre der Homöopathie hat mit Dr. Samuel Hahnemann hier ihren Ursprung. Vogelkundler kennen Köthen als Geburtsstadt des Ornithologen Johann Friedrich Naumann. Eine innovative Idee der Neuzeit geht von einem „Kaufmann“ aus: Das Handelsunternehmen Mercateo, vom lateinischen „Mercator“ abgeleitet, hat über eine Million Kunden. Die kaufen alle auf dem online-Marktplatz ein – zum Glück möge man meinen, angesichts des beschaulichen Marktplatzes in dem 28.000-Einwohner-Städtchen. Gleichsam zum Glück seiner Bewohner und der des Umlandes hat Mercateo allein an diesem Standort über 200 Arbeitsplätze geschaffen und will weiter expandieren.

Weithin sichtbar leuchtet das rote Mercateo-Logo am denkmalgeschützten Gebäude der einstigen Kaffeerösterei von Köthen. „Es hätte nicht unserer Firmenphilosophie entsprochen, auf die Grüne Wiese zu ziehen“, sagt Lars Schade, einer der fünf Geschäftsführer des Handelsunternehmens. Der 46-Jährige will sich bei seiner Arbeit wohlfühlen – seinen Angestellten gönnt er das auch: Die Räume eröffnen nach innen und außen einen Blick ins Weite und lassen das Gefühl der Freiheit zu. Inspiration gibt es an Kaffee-Theken als Orte für Begegnung und Austausch; Motivation durch Anerkennung. In der betriebseigenen Küche sorgt ihr Lieblingsitaliener aus der Pizzeria um die Ecke für Mittagspausen mit Urlaubsgefühl. 2008 war die Mercateo Service GmbH von der sachsen-anhaltischen Landesregierung zum „Unternehmen des Monats“ gekürt worden.

„Mercateo“, erzählt Schade, „begann 1999 in München als klassisches Startup-Unternehmen, den Handel zu revolutionieren. Die Idee vom Handel über eine elektronische Beschaffungsplattform hatten die Gründer aus den USA mitgebracht. “Die Idee hinter der Idee: Vor allem den kleinen und mittelständischen Unternehmen soll der unübersichtliche Beschaffungsmarkt transparent gemacht sowie Auswahl und Einkauf erleichtert werden.

Die gesamte Erfolgsgeschichte können Sie hier lesen.


Autorin: Kathrain Graubaum im Auftrag der IMG Sachsen-Anhalt mbH


Kontakt:
Mercateo Services GmbH
Museumsgasse 4-5
06366 Köthen
www.mercateo.com



Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im IMG Sachsen-Anhalt mbH.

IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

<h1>Neues Kapitel der Erfolgsgeschichte von Köthen schreibt ein Kaufmann.</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild