Pressemitteilung

  • Interessante Meldungen zum Thema Wohnen & Bauen

  •  01.06.2018 09:21 Uhr

    Hausbau Design Award 2018 – Wählen Sie Ihr Lieblingshaus!

    Bereits zum 5. Mal werden beim „Hausbau Design Award 2018“ Deutschlands beliebteste Häuser gesucht. Der Award ist einer der renommiertesten Wettbewerbe der Hausbau-Branche. Das Online-Voting läuft vom 1. Juni bis 31. August 2018! Massivhäuser für Normalverdiener ...

  •  28.05.2018 08:51 Uhr

    Frauen-Power im Franchise

    Mandy Pohl aus Werder/Havel hat sich vor sechs Jahren für eine Franchise-Partnerschaft mit Town & Country Haus entschieden. Seither hat die Mutter von zwei Kindern über 130 Häuser verkauft – dank eines klaren Geschäftskonzepts, durchdachten Arbeitsabläufen und ...

  •  23.05.2018 10:33 Uhr

    Wie hilft der Staat beim Hausbau?

    Bund, Länder, Kommunen und die Kirchen unterstützen den Hausbau. Bauherren können aus mehr als 6.000 Fördertöpfen wählen. Die wichtigsten Förderungen sind das geplante Baukindergeld, das KfW-Wohnprogramm sowie die Eigentumsförderung der Länder. ...

  •  17.05.2018 10:21 Uhr

    Intelligente Büros in nur sechs Wochen fertig

    Namhafter Dialysatorenhersteller vertraut auf Algeco-Modulbauweise Innovative Firmen wachsen sehr schnell und mit ihnen auch der Bedarf an zusätzlichen Flächen. Die B. Braun Avitum Saxonia GmbH gehört zur B. Braun Melsungen AG, einem der führenden Hersteller von Medizintechnik- ...

  •  17.05.2018 09:27 Uhr

    Der Unternehmer-Check: Bin ich als Gründer geeignet?

    Für viele Angestellte, die sich beruflich verändern möchten, kann eine Selbstständigkeit eine attraktive Option sein. Dafür braucht es nicht nur eine gute Idee, ein funktionierendes Geschäftskonzept und das erforderliche Startkapital. Ob ein Unternehmer erfolgreich ist ...

27.07.2017 16:36 Uhr in Wohnen & Bauen

Warum ein Wintergarten jedes Haus verschönert

(NL/9301950288) Schlicht und schön oder doch außergewöhnlich und modern? Einen Wintergarten zu besitzen ist der Traum vieler Hausbesitzer. In allen erdenklichen Formen und Größen lässt sich dieser Traum verwirklichen. Eine Frage die sich stellt: Müssen die Wintergärten genau zum Haus passen oder dürfen sie sich als Eyecatcher abheben? Eines steht auf jeden Fall fest: Wenden Sie sich unbedingt an einen Profi, der Sie konstruktiv bei der Planung eines Wintergartens beraten kann.

Was sollte beachtet werden?


Einen Wintergarten auf eigene Faust zu bauen, ist ohne Erfahrung oft gar nicht realisierbar. Wenden Sie sich hierzu an ein Unternehmen, welches Ihnen von Anfang bis Ende Ihres Projektes zur Seite steht. Mit viel Erfahrung können diese Profis Ihnen, abhängig von der Beschaffenheit vieler Faktoren, von möglichen Formen und Materialen abraten, die nicht umsetzbar sind.
Zudem sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, wofür Sie eigentlich einen Wintergarten benötigen und ihn deshalb auf Ihre Bedürfnisse anpassen lassen. Experten wissen dabei viel besser, worauf es ankommt und orientieren sich dabei stets an Ihren Wünschen. Doch auch dabei müssen Sie darauf achten das richtige Unternehmen zu beauftragen. Suchen Sie sich unbedingt einen Dienstleister aus, bei welchem Sie sich gut aufgehoben fühlen. Zur Realisierung eines Wintergartens gehört eben nicht nur der Bau, sondern auch eine gewisse Vertrauensbasis zwischen Kunde und Dienstleister.

Ihr Ansprechpartner – BioTrop Wintergärten


Von der Besichtigung vor Ort, über die Projektplanung, bis hin zur finalen Abnahme ist es ein langer Weg, der viele Fachkenntnisse erfordert. Jeder Schritt muss dabei richtig ausgeführt werden, um am Ende ein ideales Ergebnis zu erreichen und Sie als Kunden glücklich zu machen. Mit über 30 Jahren Erfahrung kann BioTrop Wintergärten Ihnen bei Ihrem persönlichen Traumwintergarten behilflich sein. Der gebotene Rundum-Service bietet alles von der Erstellung des Bauantrages bis hin zu Maler- und Fliesenarbeiten und vieles mehr. Egal ob Kaltwintergarten, Sommergarten oder Wohnwintergarten – BioTrop Wintergärten ist der geeignete Ansprechpartner für Ihr Projekt!
Das kompetente und zuverlässige Team arbeitet schnell und effektiv, so dass wir, je nach Komplexität, nur knapp zwei Monate für den Bau benötigt. Auch Extrawünsche sind kein Problem und können je nach Budget und Realisierbarkeit verwirklicht werden. Bei der Wahl der Materialien stehen Ihnen alle Wünsche offen. Es darf somit auch gerne mal etwas Ausgefalleneres sein.

Interview mit dem Geschäftsführer Dirk Postulart


ONMA: Was mögen Sie an Ihrer Arbeit am liebsten?
Herr Postulart: Die Möglichkeit dem Kunden die Planungshilfe zu geben oder nach eigenen Vorstellungen Projekte planen zu dürfen und ausführen zu können und dann zufriedene Kunden zu sehen.
ONMA: Verfolgen Sie ein besonderes Konzept dabei?
Herr Postulart: Ja. Bei unseren Projekten die vorhandenen Bausubstanzen zu verschönern und nicht zu verschandeln sowie die optimale Nutzungsmöglichkeit für den Kunden zu finden.
ONMA: Wo kann man Ihre Dienste in Anspruch nehmen?
Herr Postulart: Unsere Dienstleistungen bieten Deutschlandweit und in den angrenzenden Ländern an.
ONMA: Wie verläuft eine Zusammenarbeit mit Ihnen?
Herr Postulart: In der Regel erfolgt die Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail. Hiernach wird ein Vorort-Termin vereinbart, um zu sehen, welche Möglichkeiten es gibt, was für Kundenwünsche vorliegen und was für Projekte dort geplant werden können. Daraufhin kommt es zu einer Angebotserstellung und anschließend würde entsprechend der Planung nach Auftragserteilung weitergearbeitet werden.
ONMA: Wie unterscheiden sich Ihre Wintergärten von denen der Konkurrenz?
Herr Postulart: In der Ausarbeitung der Projekte. Diese erfolgt nicht nur nach der Optik, sondern auch nach Nutzen, Klimatisierung, Beheizung, Beschattung und eine ganzjährig uneingeschränkte Nutzung wird berücksichtigt. Der Einsatz aller möglichen Materialien, wie Aluminium, Holz-Alu, PVC oder deren Kombinationen werden von uns bei der Planung, je nach Nutzung und Geldbeutel, verglichen um für den zukünftigen Wintergartenbesitzer die optimale Lösung zu finden.
ONMA: Was für Möglichkeiten gibt es bei der Gestaltung eines Wintergartens?
Herr Postulart: Für die Gestaltung gibt es keine Grenzen - solange es statisch machbar ist. Nicht nur beim Material, sondern auch bei der Formgebung, dabei sollte man bei jeder Gestaltung auch den Nutzungszweck nicht außer Acht lassen.

Kontakt


BioTrop Wintergärten GmbH
Großer Kamp 9
32496 Petershagen
05704 1516
info@biotrop.de
www.biotrop-wintergarten.de

Wintergärten dienen in der Regel meistens dazu, den Wohnraum zu erweitern. Viele Pflanzenliebhaber benutzen diesen allerdings auch um die geliebten Blumen und Bäume das ganze Jahr über blühen zu lassen. Wozu ein Wintergarten letztendlich verwendet wird, liegt dabei ganz in der Hand des Besitzers. Vielen ist dabei die Gestaltung sehr wichtig, denn der Anbau soll in den meisten Fällen auch zum Rest passen.

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Warum ein Wintergarten jedes Haus verschönert</h1>